Neben dem Unterschied zwischen ser und estar sorgt auch der Unterschied zwischen por und para für große Verwirrung unter Spanischanwärtern. Einerseits aufgrund den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, andererseits weil der Unterschied lediglich minimal ist, jedoch die Bedeutung des Satzes entscheidend verändert.

Por und para einfach erklärt

Doch zum Glück gibt es für por und para Regeln, nach denen sie sich richten. Und das sind die folgenden:

Por – Gründe und Ursachen

Por gibt den Grund an, wieso eine Handlung passiert. Die Ursache, die der Aktion zugrunde liegt. In diesem Kontext kann por meist mit „wegen“ übersetzt werden.

Gracias por recogerme. – Vielen Dank, dass du mich abgeholt hast. In diesem Fall gibt por an, warum Dank ausgesprochen wird. Die Handlung – in Form der Danksagung – geschieht, weil ich abgeholt wurde (der Grund).

Ein weiteres Beispiel: Lo hice por amor.  – Ich habe es aus Liebe getan. Hier findet das gleiche Prinzip Anwendung. Die Handlung wird aus Liebe ausgeführt, der Grund und die Motivation, die hinter der Handlung steht, wird durch por ausgedrückt.

Aller guten Dinge sind drei. Sé cocinar por mi madre. – Dank meiner Mutter weiß ich, wie man kocht. Beispielsweise, weil sie es mir beigebracht oder mir das erste Kochbuch geschenkt hat.

Para – Empfänger und Ziel

Para gibt an, wer am Ende der Handlung steht, wer diese empfängt oder mit welchem Ziel sie ausgeführt wird.

Cocino para mi madre. – Ich koche für meine Mutter. Im Gegensatz zum vorangegangen Beispiel wird hier nun ausgesagt, für welche Person das Essen gekocht wird. Sprich, wem es im Endeffekt serviert wird.

Ich fasse noch mal zusammen, denn hier liegt das größte Potential für einen Irrtum.

Se cocinar por mi madre. – Ich weiß wegen meiner Mutter, wie man kocht. -> Por gibt den Grund, warum ich kochen kann.

Cocino para mi madre. – Ich koche für meine Mutter. -> Para gibt an, wem das fertige Essen serviert werden wird.

Verdeutlichen wir die Bedeutung von para an zwei weiteren Beispielen:
Ese regalo es para ti. – Dieses Geschenk ist für dich.
Hago deporte para adelgazar. – Ich mache Sport, um abzunehmen.

Im ersten Beispiel beschreibt para erneut, wer der Empfänger ist. Im zweiten wiederum, wird das Ziel beschrieben, das die Handlung verfolgt.

Beide Präpositionen können auch verwendet werden, um eine Zeitangabe zu machen. Allerdings gibt es auch hier einen Unterschied zwischen por und para.

Por – Zeitangaben mit Tagesabschnitten

Por wird verwendet um anzugeben, in welchem Tagesabschnitt etwas geschieht. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um eine grobe Angabe und keine genaue Uhrzeit.

Por la mañana voy a la panaderia. – Am morgen gehe ich zum Bäcker.

Para – Handlungen mit zeitlicher Absicht

Para hingegen wird erneut genutzt, um ein Ziel ausdrücken. In diesem Fall allerdings ein zeitliches Ziel, für das die Handlung ausgeführt wird.

Estoy cocinando paella para mañana. – Ich koche Paella für morgen.

Newsletter

Melde dich jetzt kostenlos an und erhalte Informationen und Tipps rund um Spanisch lernen.



Unser Newsletter – Informationen und Tipps rund um Spanisch lernen.

Spanisch Tipps

Die Anmeldung für den Newsletter ist keine Voraussetzung für den Download!

Por – Grobe Ortsangaben und Durchfahrten

Conducimos a Malaga por Granada. – Wir fahren über Granada nach Malaga. Por wird in diesem Fall genutzt, um eine Zwischenstation der Route anzugeben.

Mi amigo vive por el norte de Granada. – Mein Freund lebt im Norden von Granada. Hier beschreibt por ein ungefähres Gebiet/eine ungefähre Richtung.

Para – Zielorte

El vuelto para Costa Rica sale en dos horas. – Der Flug nach Costa Rica geht in zwei Stunden. Das Reiseziel wird mittels para ausgedrückt.

Para – für Meinungen

Zu guter Letzt können Meinungen mittels para ausgedrückt werden. Gewissermaßen für „meiner Meinung nach.

Para mi, Granada es muy bonita. – Meiner Meinung nach ist Granada sehr schön.

Schreibe einen Kommentar