Auf Spanisch nach dem Weg zu fragen, kann dir im Urlaub eine große Hilfe sein.

Vor allem dann, wenn du nicht wie ich bei 42 Grad 30 Minuten lang planlos durch Granada irren möchtest. Wieso ich nicht nach dem Weg gefragt habe?

Weil ich es nie gelernt hatte, da ich ohnehin immer mit Patri unterwegs war und sie das fragen übernommen hatte.

Aber nach diesem Erlebnis habe ich spanische Wegbeschreibungen ganz schnell nachgeholt!

Damit dir das erspart bleibt, zeigen wir dir sowohl, wie du nach dem Weg fragst, als auch, wie du selbst eine Wegbeschreibung auf Spanisch gibst.

Wegbeschreibung Spanisch

Spanische Wegbeschreibungen

Beginnen wir mit den Grundlagen – den Fragen und Antworten einer spanischen Wegbeschreibung. Ich empfehle dir, wirklich beide zu lernen!

Wieso beide? Einerseits, weil auch die beste Frage keinen Sinn hat, wenn du die Antwort nicht verstehst.

Andererseits, um das zu vermeiden, was mir passiert ist. Ich wurde in Granada selbst nach dem Weg gefragt und hatte Probleme zu antworten. Schlicht, weil ich es nie geübt hatte!

Text einer spanischen Wegbeschreibung

Die Fragen

Du kannst auf verschiedene Arten nach dem Weg fragen. Dabei ist keine Frage besser oder schlechter als die andere.

Prinzipiell raten wir jedoch dazu, die Frage mit „Perdone“ oder „Disculpe“ einzuleiten – der Höflichkeit wegen.

Disculpe, ¿puede indicarme cómo llegar a la Alhambra? – Entschuldigen Sie, können Sie mir sagen, wie ich zur Alhambra komme?

Perdone, ¿sabe dónde está la oficina de información turística? – Entschuldigen Sie, wissen Sie, wo die Touristeninformation ist?

¿Cómo puedo llegar a la catedral? – Wie komme ich zur Kathedrale?

Estoy buscando el Parque. ¿Puede ayudarme? – Ich suche den Park. Können Sie mir helfen?

¿A que distancia está el puerto? – Wie weit ist es bis zum Hafen?

Die Antworten in der Theorie

Falls du das Pech hast, ausgerechnet einen spanischen Touristen gefragt zu haben – oder selbst gefragt wurdest – so sind das die beiden Standardantworten.

Lo siento, no lo sé. – Tut mir leid, das weiß ich nicht.

Lo siento. No soy de aquí. – Tut mir leid, ich bin nicht von hier.

Gehen wir jedoch davon aus, dass du jemanden gefragt hast, der dir helfen kann.

Wenn du dich bereits nahe deinem Ziel befindest und vor lauter Bäumen den Wald nicht siehst, wird der Señor oder die Señora folgende spanische Wörter zur Wegbeschreibung nutzen.

Está a la vuelta de la esquina. – Es ist gleich hier um die Ecke.

Está justo allí. – Es ist gleich da drüben.

Sollte es bis zu deinem Ziel dagegen noch ein Stück sein, werden folgende Vokabeln für die spanische Wegbeschreibung genutzt.

Siga esta calle. – Folgen Sie der Straße.

Gire a la derecha/izquierda. – Biegen Sie rechts/links ab.

Siga recto hasta el cruce. – Gehen Sie geradeaus bis zur Kreuzung.

Cruce la calle. – Überqueren Sie die Straße.

Cuando vea el ayuntamiento a su derecha, siga cien metros. – Wenn Sie das Rathaus auf Ihrer rechten Seite sehen, gehen Sie noch 100 Meter weiter.

Die spanische Wegbeschreibung in der Praxis

Natürlich ist die Antwort in der Praxis nicht derart einfach, sondern eine Kombination aus all diesen Phrasen. Das kann wie folgt aussehen.

Cruce la calle, siga la calle principal hasta el final y cuando vea el ayuntamiento a su derecha, gire a la izquierda.

Newsletter

Melde dich jetzt kostenlos an und erhalte Informationen und Tipps rund um Spanisch lernen.



Unser Newsletter – Informationen und Tipps rund um Spanisch lernen.

Spanisch Tipps

Die Anmeldung für den Newsletter ist keine Voraussetzung für den Download!

Die Wegbeschreibung auf Spanisch an einem Beispiel

Die einzelnen Fragen und Antworten beherrschst du jetzt! Nachfolgend zeigen wir dir, wie du diese in der Praxis einsetzt.

Und was wäre besser geeignet als ein Dialog, den ich tatsächlich so in Granada geführt habe?

Jannis: Perdone, ¿sabe dónde está la catedral?

Señora: No, no soy de aquí. Lo siento.

Beim ersten Anlauf hatte ich kein Glück. Dafür hat es beim zweiten umso besser geklappt!

Jannis: Disculpe, ¿puede indicarme cómo llegar a la catedral?

Señor: Si claro. Siga esta calle hasta el final, gire a la derecha y después todo recto.

Jannis: ¿Está muy lejos?

Señor: No no. Está justo allí.

Jannis: Vale. Gracias. Hasta luego.

Señor: De nada. Adiós.

Zugegeben, in Wahrheit lief das Gespräch etwas anders ab. Zumindest, was die Aussprache angeht. Aber den andalusischen Akzent ersparen wir dir an dieser Stelle.

Denn wichtig ist nur, dass du jetzt auf Spanisch nach dem Weg fragen kannst!

Falls du nach einer Wegbeschreibung zu einem Restaurant fragst und dort nicht verhungern willst, empfehlen wir dir unseren Artikel Auf Spanisch im Restaurant bestellen. Auch dort erklären wir dir den Weg – allerdings den Weg durch die spanische Speisekarte.

Spanische Wegbeschreibungen für die U-Bahn

Gerade in Madrid ist das U-Bahnnetz fester Bestandteil des öffentlichen Lebens.

Wenn du die Wahl hast, ob du mit dem Auto der U-Bahn ins Stadtzentrum fährst, würde ich in 11 von 10 Fällen die U-Bahn wählen.

Auch wenn das Netz anschaulich erklärt ist, kann es trotzdem vorkommen, dass du auf den ersten Blick überfordert bist.

Damit du nicht auf gut Glück losziehen musst, findest du nachfolgend eine spanische Wegbeschreibung für die U-Bahn, mit der du nach der richtigen Verbindung fragen kannst!

Disculpe, ¿qué línea tengo que coger para ir a la puerta del sol? – Entschuldigung, welche Linie muss ich nehmen, um zur puerta del sol zu kommen?

Perdone, ¿qué línea va al Aeropuerto? – Entschuldigung, welche Linie fährt zum Flughafen?

¿Qué línea conecta con la línea uno? – Welche Linie hat Verbindungen zur Linie eins?

Hast du bereits deine Kenntnisse über Wegbeschreibungen auf Spanisch in der Praxis getestet und auf Spanisch nach dem Weg gefragt? Falls ja, in welcher Situation und mit Erfolg? Erzähl es uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar